AGB Body Art & Expression

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Body Art & Expression Schule für Ballett & darstellende Kunst

Mit der Teilnahme an jedweder Veranstaltung (Kurs/Unterricht/Proben/Wettkämpfe) bzw. der Unterschrift auf einem Anmeldeformular von Body, Art & Expression wird gleichzeitig die Anerkennung der AGB unterzeichnet und diese dadurch als integrierender Bestandteil jeder Kursanmeldung/Teilnahme akzeptiert!

Haftungsausschluss: Für Unfälle während des Unterrichts, am Weg zum oder vom Unterricht sowie für abhanden gekommene Garderobe und Wertgegenstände übernehmen die Schule sowie die unterrichtenden Lehrer und Gastlehrer keine Haftung!

Eltern/Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder: Schuleigenes Inventar, Unterrichtsmaterialien, Kostüme etc, die den Schülern für die Dauer des Unterrichts/der Probe/Vorstellungen etc von der Schule zur Verfügung gestellt werden, müssen im Falle von Beschädigung oder Verschwindens von den betreffenden Eltern/Schülern vollinhaltlich ersetzt werden.

Anmeldung- und Zahlungsprozedere: Die Kursbeiträge sind spätestens vor der 2.Kurseinheit im Oktober oder März zu bezahlen. Andernfalls wird eine Bearbeitungsgebühr von € 0,50 pro weiterem unbezahlten Werktag verrechnet.
  1. Bei Abbruch eines Kurses (aus Krankheits- oder persönlichen Gründen) keine Gebührenrückerstattung! Bei krankheitsbedingtem Rücktritt erfolgt keine Gebührenrückerstattung, es sei denn, die Dauer und Schwere der Krankheit kann glaubhaft durch einen entsprechenden Fachmann (entsprechend den Bestimmungen des KSchG) nachgewiesen werden.
  2. Der Semesterpreis bei Kurseinstieg im März (sofern noch freie Kursplätze vorhanden sind), ist aufgrund der entfallenden verbindlichen Anmeldung für 8 Monate höher als der bei Kurseinstieg im Oktober.
  3. Oktoberkurseinstiege sind bei Kinder- und Jugendkursen immer verbindlich für 8 Monate.
  4. Kursanmeldungen und Gutscheine sind nicht übertragbar!
  5. Oktoberkurseinstiege sind bei Kinder- und Jugendkursen IMMER verbindlich für 8 Monate.
  6. Kurse, die für 8 Monate verbindlich sind (alle Kinder- und Jugendkurse, Tanzmäuse, Kinderballett, Leistungsklassen, VideoClip, Showdance, Akro, Musical, HipHop, Urban, Ballett, Spitze, Workouts, Jazz, Step, Newstyle, Modern, Contemporary, Monatskarten, ausgewiesene Spezialkurse), können in 2 Raten jeweils in der 1.Stunde im Oktober und März des Jahres bezahlt werden. Eine Stornierung des Kurses nach einem Semester ist nicht zulässig, die 2.Rate muss entrichtet werden.
  7. Schnupperstunden sind möglich sofern Kursplätze frei sind, kosten € 15,- und sind vor der jeweiligen Stunde bar zu entrichten. Bei anschließender Buchung des Kurses wird dieser Betrag vom Kursbeitrag abgezogen. Da auch für eine Schnupperstunde Daten erhoben werden müssen und das Anmeldeformular auszufüllen ist, sind diese AGB und Datenschutzrichtlinien auch für Schnupperstunden gültig.
  8. Vom Kursteilnehmer selbst verschuldet versäumte Unterrichtsstunden können innerhalb der Kurslaufzeit in einem laufenden Kurs (nach Wahl, ausgenommen Einzelstunden und Spezialkurse) nachgeholt werden.
  9. Kinder und Jugendliche müssen von den Eltern oder Erziehungsberechtigten selbstständig zum Unterricht gebracht und wieder abgeholt werden. Die Schule trägt keine Verantwortung und Kosten für An- oder Abreise sowie der Organisation derselben! Kinder und Jugendliche müssen für den Unterricht passend gekleidet erscheinen (siehe Richtlinien auf der Website), die Haare sind aus dem Gesicht zu kämmen, Schmuck ist im Unterricht nicht erlaubt.
  10. Mobiltelefone sind im Schulgebäude auszuschalten, und die Mitnahme in den Unterricht ist nur in besprochenen Ausnahmesituationen gestattet. Rauchen ist im gesamten Schulgelände verboten! Wir ersuchen um Ruhe und Disziplin in den Garderoben und Aufenthaltsräumen während der Unterrichtszeiten!

Urheberrechtsschutz: Der gesamte Inhalt des  Body, Art & Expression Kurs-Programmes, sämtliche dazugehörigen Unterlagen und darin befindliche Inhalte, Choreographien, Produktionen, Schriftstücke, Skripten und dergleichen unterliegen dem Urheberrechtsschutz. Eine unerlaubte, ohne ausdrückliche und vorherige schriftliche Genehmigung erfolgte Vervielfältigung, Veröffentlichung, Kopie oder ein Anbieten einer adaptierten Version der Ausbildung, des Kursplans, Inhalte von Website, Formularen, Skripten, auch auszugsweise, Foto- und Filmmaterial der Schule werden umgehend rechtlich geahndet und ziehen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Konsequenzen gemäß § 81ff UrhG nach sich.