Anmeldungsablauf

Eine Anmeldung zu einem Kurs erfolgt direkt in unseren Filialen über das zur Verfügung gestellte Anmeldeformular, das sich auch unter Downloads findet. Auf diesem finden sich auch die Kurspreise.

Das Formular muss bei Minderjährigen VOR Beginn der ersten Kursstunde vom Erziehungsberechtigten unterzeichnet werden. Dies gilt auch für die Anmeldung zu Schnupperstunden (€ 15,-).

Unsere Semester beginnen jeweils mit Oktober und März. Der Großteil der Kurse ist für 2 Semester verbindlich, um einen Lernfortschritt garantieren zu können und wird im Juni mit einer großen Abschlussvorstellung zu Ende gebracht.

Die Kursbeiträge sind je nach Kurs verschieden. Sie sind spätestens vor der 2. Kurseinheit/zwei Wochen nach Anmeldung jeweils im Oktober bzw. im März zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug wird eine Bearbeitungsgebühr von € 0,50 pro unbezahltem Werktag verrechnet.

Kursplätze können ausschließlich nur dann freigehalten werden, wenn der Kurs fix gebucht und bezahlt worden ist.

Kurse, die für 8 Monate verbindlich sind (alle Kinder- und Jugendkurse, viele Erwachsenenkurse, Monatskarten, ausgewiesene Spezialkurse siehe Anmeldeformular), können in 2 Raten jeweils in der ersten Stunde im Oktober bzw. März bezahlt werden. Eine Stornierung des Kurses nach einem Semester ist nicht möglich. Die zweite Rate muss entrichtet werden, wenn die Kurslaufzeit noch nicht zu Ende gegangen ist.

Sofern noch Kursplätze zur Verfügung stehen, ist ein Quereinstieg möglich. Der Semsterpreis bei Kurseinstieg im März ist aufgrund der entfallenden verbindlichen Anmeldung für 8 Monate höher als bei Kurseinstieg im Oktober.

Der Unterricht wird pünktlichst eröffnet. Um Verletzungsgefahr durch verspätetes Erscheinen und somit fehlendes Aufwärmen zu vermeiden, ersuchen wir um absolute Pünktlichkeit und selbstständiges allgemeines Aufwärmen (abgesehen von Kinderklassen). Es bleibt der Entscheidung des verantwortlichen Lehrers vorbehalten, ob er den Schüler bei grober Unpünktlichkeit aus Gründen der Verletzungsgefahr vom Unterricht ausschließt.

Vom Kursteilnehmer selbst verschuldet versäumte Unterrichtsstunden können innerhalb der Kurslaufzeit (meist 2 Semester) in einem Kurs nach Wahl eingeholt werden. Bei Abbruch eines Kurses aus Krankheits- oder persönlichen Gründen werden keine Kursgebühren rückerstattet. Bei krankheitsbedingtem Rücktritt erfolgt keine Gebührenrückerstattung, es sei denn, die Dauer und Schwere der Krankheit kann glaubhaft durch einen entsprechenden Fachmann entsprechend den Bedingungen des KSchG nachgewiesen werden.

Kursanmeldungen und Gutscheine sind nicht übertragbar!

Zuseher (Eltern, Familie) sind in Kinderkursen nur maximal in der ersten Kurseinheit erlaubt. Dabei ist Filmen, Fotografieren sowie das Führen von Interviews ohne vorherige Genehmigung der Schulleitung untersagt sowie alles zu unterlassen, was den reibungslosen Ablauf des Unterrichts stören könnte.

Die Aufahme in Berufsausbildungsklassen sowie die Kompanie und ihren Nachwuchs ist ausschließlich durch eine bestandene Aufnahmeprüfung möglich.

Unsere AGB sind integrierender Bestandteil jeder Kursanmeldung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!