Seniorentanz

"Die besten Ergebnisse für die betreuten SeniorInnen erzielen wir mit Spezialgruppen und Kontinuität. Es hat keinen Sinn, alle SeniorInnen ungeachtet ihrer Bedürfnisse in einer Gruppe zu trainieren. Mit den Spezialkursen für Demenz, Parkinson, Osteoporose, Herrschaften im Rollstuhl oder mit eingeschränkter Mobilität sowie Klassen in Volks- und Charaktertänzen für gesunde und mobile SeniorInnen, können wir beste Betreuung und natürlich beste Ergebnisse bieten, vor allem, wenn die Kurse regelmäßig besucht werden."
  • Kurse in der Schule für darstellende Kunst als reguläres Kurs- und Workshopprogramm. Fragen Sie nach den Kursplänen!
  • Kurse Volks- und Charaktertanz für Junggebliebene auf tanzmedizinischer Grundlage in der Schule für darstellende Kunst
  • Kurse in Spezialgruppen (Demenz, Osteoporose, Parkinson, eingeschränkte Mobilität, Rollstuhl, Mobil) in Pflege- und Seniorenheimen
  • Kurse in Institutionen wie therapeutischen Praxen, Privatschulen oder anderen
Am Anfang war es ein Projekt einer jungen Studentin der Akademie für Tanzpädagogik & Tanzmedizin, doch schon bald zeichnete sich ab, dass sie einen großartigen alten Weg, Menschen zu helfen, mit neuesten tanzmedizinischen Errungenschaften neu erfunden hatte: sie verband als Schwerpunkt ihres Studiums aus eigenem Interesse Tanz und Training für Senioren mit der Tanzmedizin. Unterstützt von Judith-Elisa Kaufmann und dem Team an Ärzten, Therapeuten und Juristen der Akademie konnte eine Initiative gegründet werden, die innerhalb und außerhalb der Akademie so viele ältere Herrschaften glücklich macht.

Tanz als Naturarznei für Senioren ist als Projekt im Sommer 2013 angelaufen und findet inzwischen so großes Feedback unter Leitern von Seniorenresidenzen und Pflegeheimen, Sozialverbänden, therapeutischen Praxen und aber auch Privatpersonen, dass es als eigene Abteilung in die  Schule für darstellende Kunst Body, Art & Expression inkludiert wurde. Die Abteilung für tanzmedizinisch geführten Seniorentanz wird von der Studentin, inzwischen Diplom Tanzpädagogin, selbst geleitet. Die Kurse sind, wie alle Kurse der Schule, in Kleingruppen, um die Qualität zu sichern und widmen sich den individuellen Bedürfnissen der betreuten SeniorInnen, um mit präventiven und kontinuierlichen Maßnahmen große Erfolge für Gesundheit und Wohlbefinden der Senioren zu erzielen.